TECHNISCHE DOKUMENTATION

LEISTUNGEN : TECHNISCHE DOKUMENTATION

Technische Dokumentation

Als Dienstleister für Technische Dokumentation erstellen wir zu den von unseren Kunden entwickelten Produkten verständliche Handbücher, Online-Hilfen und Screencasts:

Leistungen Gefahr- und Risikoanalyse:

  • Beratung
    – Effizienterer Einsatz von im Unternehmen genutzter Software
    – Anpassungen für einen einheitlichen Unternehmensauftritt
    – Aufbau und Pflege einer Kundendatenbank
  • Dokumentation
    – Technische Projekt-Dokumentation
    – Produkt-Dokumentationen
    – Benutzer- und Admin-Handbücher

Weitere Details und was Sie beachten sollten sowie Quellen haben wir hier für Sie zusammengestellt. >>>Technische Dokumentation

Interesse, Ihrer Prozesse zu zertifizieren?
Im Rahmen eines QM-Audits vermitteln wir die Zertifizierung Ihres QMS.
Fragen Sie uns.
Hier geht’s zum QMS und Zertifizierung von Gesundheits- und Heilpraktiker-Praxen.>>>HP-Zert.

Die Technische Dokumentation zeigt, was in Ihren Produkten steckt und erhöht deren Wert.
Sie hilft, die Produktvorteile vollständig zu nutzen. Die Anwender sparen Kosten durch verminderten Einarbeitungs- und Schulungsaufwand.

Besonders bei unternehmenskritischen Anwendungen fordert die Revision die detaillierte Dokumentation der Software und oft auch der zu Grunde liegenden Prozesse. Auch der Gesetzgeber verlangt nach dem Produkthaftungsgesetz (ProdHaftG) sowie dem Produktsicherheitsgesetz (ProdSG), eine Anleitung mit auszuliefern.

Vor Haftungsansprüchen schützt sie eine technische Dokumentation. B’IMPRESS verfasst eine technische Dokumentation für die Ihre Softwareprodukte: für Benutzer, Customizing, Installation, Administratoren für die Verwendung als Handbuch, Online-Hilfe und White Papers.
Aus der tiefen und umfassenden Kenntnis der Lösung führt B’IMPRESS Anwenderschulungen in Kleingruppen im Kundenauftrag durch.

Referenzen und Beispiele der technischen Dokumentation durch B’IMPRESS und seine Mitarbeiter bisher werden gerne zur Verfügung gestellt.
Verständliche Handbücher sparen den Support. Dokumentationen in journalistischem Stil leisten dies.

Leistungen Technische Dokumentation:
Vom Handbuch bis zur technischen Dokumentation erstellt und aktualisiert B’IMPRESS verständliche, aussagekräftige, leicht einsetzbare technische Dokumentationen aller Art. Dabei sind wir auf die Bereiche Informationstechnologien (IT), Telekommunikation (TK) und (Heim-)Elektronik fokussiert.
Neben professionellen Texten erstellt B’IMPRESS im Kundenauftrag Tabellen, Fotos, Zeichnungen und Grafiken, um Sachverhalte zu veranschaulichen. Die rechtlichen Grundlagen und Normen werden genauso beachtet wie die Dokumente zielgruppengerecht nach Ihren Anforderungen von uns erstellt werden.

Leistungen Technische Redaktion:
 Technische Dokumentationen
 Gebrauchsanweisungen
 Bedienungsanleitungen
 Montageanleitungen
 Reparaturanleitungen
 Schutz- und Sicherheitsvorschriften
 Geräte- und Systembeschreibungen
 Handbücher
 Übersetzungen Ihrer Dokumente ins Deutsche
 White Papers

Seit Ende 2009 die neue Maschinenrichtlinie in Kraft getreten ist, der CE-Beauftragte in der Konformitätserklärung namentlich zu nennen. Um Sie vor drakonischen Strafen á König Hammurabi von Babylon (1728-1686 v. Chr.) zu bewahren, bietet B’IMPRESS umfassende Beratung und vorsorgende Fehlerverhütung anstelle einer nachsorgenden Fehlererkennung und -korrektur.

Einen Überblick über die “Software Standards, Normen und Modelle” gibt der gleichlautende Artikel auf QZ-online.de.

Sehen Sie auch unser Seminarangebot.

Leistungen Gefahr- und Risikoanalyse:

B’IMPRESS erstellt folgende Gefahr- und Risikobeurteilungen, in Zusammenarbeit mit Sachverständigen:
 Gefahren- und Risikoanalysen in Maschinen- und Anlagenbau, Kfz-Technik, Lebensmitteltechnik, Amusement Rides, Medizintechnik etc.
 Risikobeurteilungen für CE-Konformitätsverfahren
 Normenrecherche zur Erstellung der Risikobeurteilung mit Auswertung und Selektion der essentiellen A-, B- und C-Normen
 Identifizierung, Beurteilung und Bewertung der Risiken gemäß EU-Richtlinien (z. B. Maschinenrichtlinie, Niederspannungsrichtlinie, Medizinprodukterichtlinie, Druckgeräterichtlinie, EMV-Richtlinie etc.) nach folgenden Normen: EN ISO 12100, EN ISO 14121, EN 62061, EN ISO 13849
 Dokumentation der Risikobeurteilung nach internationalem Stand der Technik und der Wissenschaft z. B. als FMEA
 Schulungen zu Risikobeurteilung, CE-Zertifizierung, Maschinensicherheit etc.

B’IMPRESS-Seminarangebot Technische Dokumentation:

Aus dem Inhalt des Seminars “CE-Dokumentation nach Maschinenrichtlinie”:

Grundlagen

    •  EU-Konformität und CE-Kennzeichnung nach neuer Maschinenrichtlinie
    •  Konformität dauerhaft gewährleisten

Dokumente planen und organisieren

 Informationen beschaffen
 Informationen verarbeiten
 Dokumente bereitstellen
 Änderungsdienst
 Dokumentenmanagementsysteme einsetzen
 Daten archivieren

Risikobeurteilung nach DIN EN 14121-1 und die Bedeutung für die technische Dokumentation

Anforderungen nach neuer Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

    •  Wie gehen Sie vor?
    •  Welche Musterformulare stehen Ihnen zur Verfügung?
    •  Welche Unterlagen müssen Sie anderweitig beibringen?
    •  Wie verfahren Sie, wenn Unterlagen fehlen?

Praxishilfen

    •  Richtlinienspezifische Normen und Regeln der Technik
    •  Richtlinienübergreifende Normen und Regeln der Technik
    •  Neue Maschinenrichtlinie (2006/42/EG) – Schnellkurs
    •  Zusätzlich gültige EU-Richtlinien
    •  Fragen und Antworten

Ihr persönlicher Ansprechpartner: Robert Brunner

Folgende Grundlagen sind zu beachten:

Grundlagen

  • EU-Kennzeichnung, EU-Konformität und CE-Kennzeichnung nach Maschinenrichtlinie
  • Konformität dauerhaft gewährleisten

Dokumente planen und organisierenFolgendes Vorgehen empfiehlt sich:

  • EU-Informationen beschaffen
  • Informationen verarbeiten
  • Dokumente bereitstellen
  • Der ÄnderungsdienstDokumentenmanagementsysteme einsetzen
  • Daten archivieren

Die Rolle von Normen

Für die weitaus die meisten Industrieerzeugnisse darf der Hersteller die Konformität seiner Produkte eigenverantwortlich bewerten und erklären – wenn er für sein Erzeugnis harmonisierte, Konformität auslösende Normen vollständig anwendet.

Harmonisierte Normen spielen im EU-Konformitätsbewertungsverfahren eine wichtige Rolle. Diese europaweit gültigen Normen, präzisieren die in den jeweiligen EU-Richtlinien definierten Sicherheitsanforderungen und helfen dem Hersteller somit, diese Sicherheitsanforderungen umzusetzen. Wenn ein Hersteller harmonisierte, Konformität auslösende Normen korrekt anwendet, geht der Gesetzgeber automatisch davon aus, dass mit Erfüllung der einschlägigen Normen auch die Sicherheitsanforderungen der EU-Richtlinien, denen das Produkt unterliegt, erfüllt sind (Prinzip der sog. “Konformitätsvermutung”). Damit sich der Hersteller über den aktuellen Stand der Normung informieren kann, schreiben u. a. folgende EU-Richtlinien die offizielle Bekanntgabe von Normenverzeichnissen vor:

Tipp: CE-Kennzeichnung mit System

Damit erstellen Sie Ihre Dokumente mühelos. Folgen Sie einfach diese Checkliste:

 Die Basis für eine erfolgreiche CE-Dokumentation ist die systematische Stammdatenhaltung.
 Ein automatisches Dokumentenverzeichnis zeigt Ihnen, welche Dokumente bereits erstellt und welche noch zu bearbeiten sind.
 Für zahlreiche Kapitel Ihrer technischen Unterlagen stehen Ihnen Muster und Vorlagen zur Verfügung.
 Änderungen in Ihrer CE-Dokumentation behalten Sie über die Projekthistorie stets im Griff.
 Umfassende Fachinformationen vermitteln Ihnen den rechtlichen Hintergrund, sowie die organisatorischen Anforderungen und helfen Ihnen im Zweifel weiter.
 PDF-Druckfunktion: Erstellen Sie einfach und schnell eine PDF-Dokumentation mit allen Word, Excel und PDF-Dateien aus Ihrer CE  Dokumentation, wie Sie es brauchen.
 Erhalten Sie Konformitätserklärungen auf Knopfdruck in Englisch, Französisch, Italienisch oder Spanisch.

Ihr persönlicher Ansprechpartner: Robert Brunner

2C4B

2C4B

2C4B – Kundenmedien & Coaching